Marokko Bücher

Hier findest du eine Liste mit Marokko Büchern. Darunter sowohl Bestseller, als auch Bücher von weniger bekannten Autoren.

Die folgenden Romane, Krimis und Erzählungen, die in Marokko spielen sind die perfekte Reiselektüre für deinen Urlaub!

Der glücklichste Mensch der Welt: Meine Reise zu den Geschichtenerzählern Marokkos (Tahir Shah)

Der glücklichste Mensch der Welt - Buch
Werbung*

Der glücklichste Mensch der Welt ist häufig eines der ersten Bücher, über die man stolpert, wenn man nach einem Marokko Buch sucht.

Autor Tahir Saha ist auf den Spuren alter Sagen und Geschichten durch Marokko gereist und erzählt im Buch Geschichten, die ihm auf seiner Reise durchs Land begegneten, gepart mit eigenen Reiseeindrücken.

Das Buch ist kein Reiseführer, aber die Geschichten handeln an verschiedenen Orten und geben Einblicke in die Sichtweisen und Mentalität der Einheimischen. Das macht es zu einer tollen Lektüre vor, während oder nach einer Marokko Reise.


Das Licht von Marokko – Roman (Elia Barceló)

Das Licht von Marokko
Werbung*

Das Buch trägt die Bezeichung Roman im Titel, aber es geht auch um einen Mordfall.

Es geht um den Mord an der jungen Alicia, die im Jahr 1969 auf einem Anwesen in Marokko ums Leben kommt.

Fast 50 Jahre später bekommt ihre Schwester Helena eine Kiste mit Briefen und Dokumenten in die Hände und beginnt sich mit dem Ereignis von damals zu beschäftigen. Dabei kehrt sie auch zurück nach Marokko.


Die Wolkenfrauen (Doris Cramer)

Die Wolkenfrauen Roman
Werbung*

Die 23-jährige Doro entdeckt im Nachlass ihrer Mutter Zeichnungen von der marokkanischen Wüste zusammen mit einem Amulett. Entschlossen reist sie ganz in den Süden Marokkos, um mehr über die Lebensgeschichte ihrer verschlossenen Mutter zu erfahren.

Die Geschichte geht zurück auf das Jahr 1942, als die große Liebe ihrer Mutter nach Nordafrika beordert und das junge Paar getrennt wird.

Vor Ort erfährt Doro nicht nur Einzelheiten zum Leben ihrer verstorbenen Mutter, sondern lernt auch das Volk der Sahraouis und deren Geschichte kennen und verliebt sich in einen Einheimischen.

Diese Verflechtungen machen die Erzählung zu einem Familien-, Geschichts- und Liebesroman.


Die alte Dame in Marrakesch (Fouad Laroui)

Die alte Dame in Marrakesch
Werbung*

Wer eine Urlaubslektüre zum Schmunzeln sucht, liegt mit diesem Marokko Roman genau richtig:

Das französische Ehepaar François und Cécile beschließen ein Riad in Marrakesch zu kaufen. Gesagt getan und plötzlich sind sie stolze Besitzer eines Hauses in der Altstadt der marokkanischen Stadt.

Alles könnte perfekt sein. Wäre da nicht die alte Dame, die zwischenzeitlich beschlossen hat in dem Haus zu wohnen und nicht ans Ausziehen denkt.


Energie (Michael Sumper)

Marokko Krimi
Werbung*

Die Handlung beginnt im schottischen Edinburgh, wo eine äußerst ungewöhnliche Leiche gefunden wird. Daraufhin folgen ein Polizeiermittler und eine Journalistin einer Spur nach Marokko.

Dabei werden auch die kulturellen Besonderheiten Marokkos und die Gegebenheiten vor Ort in Marrakesch und Tafraoute mit einbezogen.

Auch dem Arganbaum kommt eine entscheidende Bedeutung zu.


Der Mann von Marokko (Edgar Wallace)

Der Mann von Marokko Edgar Wallace
Werbung*

Der Mann von Marokko ist ein Klassiker unter den Marokko Büchern, der bereits in den 1920er Jahren veröffentlicht wurde.

Es handelt sich dabei um einen klassischen Krimi wie man ihn von Edgar Wallace kennt.

Die Handlung spielt nicht etwa in Marokko, sondern im London der damaligen Zeit.

Der reiche Mr. Morlake lebt zurückgezogen in der luxuriösen Londoner Bond Street. Und auch ein teures Haus auf dem Land besitzt er. Woher sein Reichtum kommt weiß niemand so genau. Lebt er wie manche munkeln von seinen Zinsen? Oder hat er etwa etwas mit dem „Schwarzen“ zu tun, einem Einbrecher vor dem kein Tresor und keine Bank sicher ist? Führt der Gentleman ein Doppelleben?


Verlassen (Tahar Ben Jelloun)

Verlassen Roman - Tahar Ben Jelloun
Werbung*

Tahar Ben Jelloun ist derzeit einer der bekanntesten Autoren aus Marokko. Seine Bücher geben oft tiefe Einblicke in die Gefühls- und Gedankenwelt marokkanischer Protagonisten in verschiedenen Lebenssituationen.

Sein Roman Verlassen spielt in der marokkanischen Stadt Tanger, von wo aus man bei guter Sicht die spanische Küste sehen kann.

Dort träumt der arbeitslose Juraabsolvent Azel von einer besseren Zukunft in Europa. Er will Armut und Korruption hinter sich lassen. Doch obwohl er einen Fluchtweg findet, bleiben seine Hoffnungen unerfüllt.


Zurückkehren (Tahar Ben Jelloun)

Bucch Tahar Ben Jelloun: Zurückkehren
Werbung*

Während die einen davon träumen Marokko zu verlassen, träumen die anderen vom Zurückkehren.

Mohamed hat in Jahr 1962 seine Heimat Marokko verlassen, um in Frankreich zu arbeiten. 40 Jahre Arbeit in einer Autofabrik, die Heirat mit einer Cousine, 5 Kinder, die sich in Frankreich gut integriert und dem Vater entfremdet haben.

Nun steht er am Beginn seines Ruhestandes und hat nur noch einen Traum: Zürückkehren in sein Heimatland und dort ein Haus des Glücks bauen, in dem er seine ganze Familie versammeln kann.


Marrakesch (Esther Freud)

Marrakesch Esther Freud
Werbung*

Das Buch Marrakesch von Esther Freud diente als Buchvorlage für den gleichnamigen Marokko Film mit Kate Winslet.

Die alleinerziehende Bea reist mit ihren beiden sieben- und fünfjährigen Töchtern nach Marokko. In Marrakesch ist sie auf der Suche nach Freiheit und Liebe.

Die Handlung wird aus der Perspektive einer der Töchter erzählt.


Die Stimmen von Marrakesch (Elias Canetti)

Die Stimmen von Marrakesch
Werbung*

In Die Stimmen von Marrakesch* schildert der Literaturnobelpreisträger Elias Canetti die Eindrücke seiner Marokkoreise im Jahr 1954.

Seine lebendigen Erzählungen geben dem Leser die Gelegenheit ins Marrakesch der 1950er einzutauchen. Das Treiben im Souk, die Bettler in den Straßen, die Handwerker in ihren kleinen Werkstätten, Kamele, Esel – all das wird in einzelnen Geschichten lebendig.


Weitere Marokko Bücher

Hier noch einige weitere Bücher, die in Marokko spielen (ganz oder teilweise):

  • Der Himmel gibt, der Himmel nimmt (Mahi Binebine)
  • Bab Doukkala oder die Seele des Kochens (Jaafar Ben Saoud)
  • Nacht über Tanger (Christine Mangan)
  • Die Zivilisation, Mutter! (Driss Chraïbi)
  • Wüste Welt (Wolfgang Popp)
  • Café Moka (Reinhard Kiefer)
  • Starnberg. Marrakesch. Starnberg. (Thomas Pyczak)

Um unsere Webseite fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen